die nächsten Termine 2019 / 2020

Hier finden Sie die nächsten Termine für Multimediavorträge zu Nepal und der Himalayaregion



Montag 9. September 2019   Beginn 19 Uhr

Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiserlebnisse in Nepal

Eine Autorenlesung mit Bildersequenzen passend zum Thema

Im Kulturprogramm des Bildungszentrums der Arbeitskammer in Kirkel

 Der Homburger Nepal Kenner Klaus Hessenauer liest mit Unterstützung seiner Frau Anne Ausschnitte aus seinem Buch  „Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal“. Die Texte werden  mit ausdrucksstarken Bildsequenzen, passend zum Thema untermalt. 

Anne und Klaus Hessenauer blicken auf über zwanzig Jahre Reise- und Trekkingerfahrung in Nepal zurück. Aus dem Erfahrungsschatz ist ein kurzweilig zu lesendes Buch, mit Erlebnissen, Erfahrungen und vielen Tipps entstanden, ein etwas anderer Reiseführer, vielleicht sogar ein Reiseverführer, wie der Autor verrät,.  Lassen sie sich fesseln von faszinierenden Berglandschaften, einer reichen Kultur und liebenswerten gastfreundlichen Menschen. Vielleicht sogar zu einer eigenen Reise inspirieren?

Der Eintritt ist frei. Spenden für das Kinderhaus Kathmandu sind willkommen.

Anne und Klaus Hessenauer unterstützen seit 14 Jahren den als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannten Verein. Zwei Waisenhäuser, mehrere Schulen und Gesundheitscamps für die Dorfbevölkerung gehören zu de Aktivitäten. Von der sinnvollen Verwendung der Spenden konnten sie sich immer wieder bei Besuchen in Nepal überzeugen.

aus der Presse: Stadtmagazin „es heftche“

Link zur Anmeldung und Platzreservierung

Mittwoch 6. November   Beginn 19 Uhr

. . . unterwegs Tsum Glück

eine Reise ins Tsum Valley, in das Tal des Glücks. Ein verborgenes Hochtal in der Manaslu Region, nahe der Grenze zu Tibet.

15 Tage waren Anne und Klaus Hessenauer mit dem Rucksack und zu Fuß unterwegs. Der Weg zum Glück war steinig, wie im richtigen Leben . . . aber lohnend.

Mehr dazu demnächst.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Homburg

 


Vorschau  voraussichtlich März 2020

Buddhistische Mythen und Maskentänze aus Ladakh

Im März 2020 kommt Lama Samten, begleitet von buddhistischen Mönchen, im Rahmen einer Deutschlandreise ins Saarland. Die Initiative dazu ging vom St. Wendel-Bubacher Globetrotter  Heinz Zimmer aus, für den Ladakh und Zanskar immer  wieder besondere Anziehungspunkte  seiner Reisen sind. Zusammen mit dem Homburger Nepalkenner Klaus Hessenauer und seiner Frau Anne organisiert er  mehrere Veranstaltungen im Saarland, auch in Homburg. Die Mönche geben mit  einzigartigen Maskentänzen einen tiefen Einblick in die tibetisch-buddhistische Kultur und Glaubenswelt. Klaus Hessenauer wird die Veranstaltung moderieren und mit Bildsequenzen über Ladakh, die Bergwelt und Kultur des Himalaya, bereichern.

Damit bietet sich eine seltene Gelegenheit alte Traditionen authentisch mit zu erleben.

Der genaue Termin folgt